general

Das Chordom ist ein sogenannter primärer Knochentumor, d.h. diese Krebsart entsteht nicht durch Metastasen eines anderen Tumors, sondern stellt eine eigenständige Erkrankung dar. Man nimmt eine Enstehung aus Überbleibseln der Chorda dorsalis, aus der bei der Embryonalentwicklung die Wirbelsäule entsteht, an [1]. Dies erklärt auch die typische Lokalisation im Sakrum (Kreuzbein; grün im nebenstehenden Bild), der Schädelbasis sowie zu einem geringen Teil an mobilen Segmenten der Wirbelsäule.

Hierbei treten etwa 50% der Chordome im Sakrum, 35% an der Schädelbasis im Bereich der Clivus sowie ca. 15% an Segmenten der Wirbelsäule auf [2].